News & Support

Miet' mich ...

Kino mieten: Geburtstags-, Firmenfeier, Vorträge, Workshops, ... >>hier<<

 

Wir halten dich auf dem Laufenden!

Mit unserem Newsletter. Jetzt anmelden >>hier<<

 

Follow Us

Vielen Dank an die Unterstützer unseres Kinos in Groß Gerungs:




tl_files/sponsoren_logos/logo_schulmeister.png


tl_files/sponsoren_logos/logo_autohaus_la.jpg


Gemeinde Gross Gerungs


Wenzina Weine


Herzkreislaufzentrum Gross Gerungs


tl_files/sponsoren_logos/rabl.jpg

 


tl_files/sponsoren_logos/mengl.jpg


tl_files/sponsoren_logos/feerie.jpg

 


tl_files/sponsoren_logos/blaim.jpg


WEIHNACHTEN: DIE LEGENDE VOM WEIHNACHTSSTERN

MI 24.12 - Die Legende vom Weihnachtsstern
Beginn: 14:00
Eintritt: Kinder unter 14 Jahren: 3 EUR, Erwachsene: 5 EUR

20min vorher sind die Türen geöffnet


Vor der atemberaubenden Winterkulisse Norwegens inszenierte der Oscar®-nominierte norwegische Regisseur Nils Gaup ein warmherziges, aufregendes Weihnachtsmärchen für die ganze Familie.
Auf der Flucht vor einer Bande von Dieben versteckt sich die 14-jährige Sonja in der Vorratskammer des Königsschlosses und wird Zeugin einer unglaublichen Geschichte: Nachdem die Tochter des Königs, Prinzessin Goldhaar, auf der Suche nach dem Weihnachtsstern im dunklen Wald von einer bösen Hexe verflucht wurde und daraufhin verschwand, verfluchte der traurige König den leuchtenden Stern, der dann vom Himmel verschwand. Um den Fluch zu brechen und seine Tochter wiederzufinden, bleiben dem König nun nur noch wenige Tage bis Weihnachten um den Stern wiederzufinden. Gerührt von der Geschichte bietet ihm Sonja ihre Hilfe an. Auch wenn der König sich nicht sicher ist, ob ausgerechnet das zarte Mädchen ihm helfen kann, willigt er ein.

Ein fantastisches Abenteuer beginnt, bei dem Sonja nicht nur magischen Waldelfen, einem mystischen Braunbären und dem berüchtigten Nordwind, sondern sogar dem Weihnachtsmann begegnet! Mehr als einmal muss sie all ihren Mut zusammennehmen, wenn sie bei ihrer Mission Erfolg haben will. Doch dicht an ihre Fersen heften sich düstere Gestalten, die das mit allen Mitteln verhindern wollen; denn wenn es Sonja gelänge, den Weihnachtsstern zu finden, würde sie ein schier unglaubliches Geheimnis lüften, das unter keinen Umständen preisgegeben werden darf ...
Quelle: film.at
 

Halloween Special: Schmink & Drink

FR 31.Oktober - Halloween Special
Beginn: 15:00
Eintritt: gratis

 

Dieses Jahr laden wir euch unter dem Motto "Schmink & Drink" zum gemütlichen Zusammensein und Schminken ein. Unser Kino hat für alle geöffnet - sowohl für Groß als auch Klein. Ob Zombie, Mumie, Dracula oder Geist - wir haben Profis eingeladen die euch Wunden zaubern oder deine Haare zur Gruselfisur machen. In der Wartezeit kann man gemütlich auf der Couch sitzen oder bei der Red Bar plaudern und Musik hören.

 

Um 22:00 gibt es einen Shuttle nach Zwettl. Um Voranmeldung wird gebeten: 0664 / 81 89 177.

 

Vor Ort Styling: Kulinarisches:
- Stylist für Wunden - Kinderpunsch
- Hairstylist - Glühwein
- Mullbinden - Red Bar mit üblichen Schankgetränken
- Kunstblut - Gruselige Snacks
- Diverse Utensilien für Verkleidungen  

 


tl_files/2014/halloween/mumie.png

Mumie:

 

Solltest du dich für eine gruselige Mumie entscheiden, dann trage dunkle Kleidung (braun, grau, schwarz). Wir wickeln dich mit Mullbinden und Klopapier ein und schminken dein Gesicht. Natürlich kannst du ein paar unechte Wunden auf den Arm und im Gesicht haben.

 

Bild: http://einzigart.blogspot.co.at


tl_files/2014/halloween/totenkopf.png

Totenkopf:

 

Der Klassiker unter den Halloween Verkleidungen. Für den Totenkopf schminken wir nur dein Gesicht - wenn gewünscht auch mit Wunden. Dazu zieh dir am besten einen Kapuzenpulli an, damit dein geschminktes Gesicht mit aufgesetzer Kapuze noch gruseliger wirkt!

Bild: ©Zanthia/flickr


tl_files/2014/halloween/wunde.png

Wunden:

 

Zu jeder gruseligen Halloween Verkleidung gehören Wunden aller Art. Dazu haben wir einen Profi in Sachen echt-wirkender Wunden eingeladen. Überzeuge dich selbst und komm vorbei!

 

Bild: http://nicht-noch-ein-beautyblog.blogspot.co.at


 

Für das Schminken & Stylen wird um einen Unkostenbeitrag von 5 EUR gebeten.

 

Natürlich gibt es nach dem Halloween Styling ein kostenloses Fotoshooting um die Meisterwerke festzuhalten!

Film Oktober: Easy Rider

SA 11.Oktober - Easy Rider
Beginn: 19:30
Eintritt: gratis

20min vorher sind die Türen geöffnet

 

Dieses klassisch - amerikanische Road Movie handelt von zwei Aussteigern, die sich durch Drogengeschäfte eine Motorradtour quer durch die USA finanzieren. Das Streben nach Freiheit und Unabhängigkeit untermalt mit legendärer Filmmusik ergibt den idealen Kultfilm.

 

Film September: Contact High

SA 13.September - DU ENTSCHEIDEST!
Beginn: 19:30
Eintritt: Erw. 6 EUR
Kinder 4 EUR (unter 14 Jahre)
Ermäßigt 5 EUR (Präsenzdiener, Studenten, Pensionisten)
20min vorher sind die Türen geöffnet

 

Voting beendet und gewonnen hat "Contact High"

1. Contact High 11 Stimmen
2. Charlies Welt 4 Stimmen
3. Trainspotting 4 Stimmen

 


Festival August: Stummfilmfestival

FR-SA 8.-9.August - Stummfilmfestival

 

Einzeleintritt: 9 EUR
Kombiticket (Tag 1 + 2): 15 EUR

Nähere Infos >>hier<<

Tickets unter: 0664 81 89 177

 

Hauptfilm: The Artist
Bereits zum 2. Mal laden wir die unterschiedlichsten Künstler ein, ihre eigenen Visionen einer multimedialen Performance bei uns zu verwirklichen. Zu erwarten ist eine bunte Mischung "klassischer"Chaplin und Keaton Kurzfilmen auf der einen Seite und zeitgenössische Auffassungen des Genres auf der anderen. Klassische Unterhaltung trifft auf neue Musik!

 

Film Juli: Paradies Glaube

SA 12.Juli - Film: "Paradies Glaube"
Beginn: 19:30
Eintritt: Erw. 6 EUR

Ermäßigt 5 EUR (Präsenzdiener, Studenten, Pensionisten)
20min vorher sind die Türen geöffnet

 

Maria, eine alleinstehenden 50-jährigen Röntgenassistentin, hat sich gänzlich dem Glauben an Jesus verschrieben. Selbstgeißelung, Besuche in einer Gebetsgruppe und die Bekehrung ihrer Mitmenschen gehören für sie zum Alltag. Ihr Ziel, Österreich wieder katholischer zu machen, wird jedoch durch die Rückkehr ihres querschnittgelähmten Mannes Nabil aus Ägypten durchkreuzt und es beginnt ein Kleinkrieg über Religion und Ehe.

 

Konzerte im Juni: Con Fuego & Claudia Volf beim Vianko

Stl_files/2014/con_fuego/Hoffest_Flyer.jpgA 14. Juni - "Con Fuego" im Kino
Beginn: 19:30
Eintritt: 8 EUR
20min vorher sind die Türen geöffnet
Reservierungen unter 0664/8189177 oder 0664/1662194

SA 14. Juni - "Claudia Volf & Friends" im Hof (Gasthaus Krammer)
Beginn: 20:30
Eintritt: 8 EUR
Reservierungen unter 02812/8373

 


Kombikarte: 12 EUR


 

Con Fuego - guitar & percussion

 

spanisch:  mit Feuer

 

Vielfältige Klangfarben, mitreißende Rhythmen und eine Reise um die Welt
verspricht das Programm der zwei jungen MusikerInnen:

  • David-Christopher SIEDL (guitar, composer) und
  • Yasemin LAUSCH (drums, percussion)

Die feurig-erfrischenden und bewegenden Eigenkompositionen des Gitarristen, die schon bei zahlreichen Wettbewerben begeistern konnten, entführen in die bereichernde Vielfalt der World Music:

 

von temperamentvollem Samba, feurigem Salsa, leidenschaftlichem Tango, mystischen Orientklängen, coolem Funk, lebensfrohem Balkan-Folk über erdigen Afrobeat bis hin zu indischer Vierteltonmusik und einfühlsamen irischen Balladen sind die musikalischen Wege des Duos Con Fuego unbegrenzt.

 

Die Begeisterung für die berauschend abwechslungsreiche Ethnomusik entspringt den multikulturellen Wurzeln der beiden MusikerInnen. Lassen Sie sich in eine hinreißende Welt verzaubern.

>> mehr

 

Konzert Mai: Alex Miksch & Stephan Stanzel

SA 10.Mai - Konzertabend: Aex Miksch und Band + Stephan Stanzel Solo
Beginn: 19:30
Eintritt: Erw. 12 EUR

Ermäßigt (unter 14 Jahre, Wehrdiener, Studenten): 10 EUR
20min vorher sind die Türen geöffnet

Resverierung unter 0664 / 81 89 177

 

Alex Miksch und ALASAC - Duo Lauermann/Stanzel. Der aus dem Waldviertel stammende Sänger und Gitarrist Alex Miksch begeistert seit vielen Jahren sein Publikum mit berührenden Dialektsongs und einem starken Hang zum Blues. Die beiden Musiker Stephan Stanzel und Lukas Lauermann sind Mitlglieder der Gruppe "A Life A Song A Cigarette", die in den letzten vier Jahren ein fixer Bestandteil der deutschsprachigen Songwriter Szene geworden ist.

 

Filmtipp der Woche: "Silentium"

Dienstag, 15. April 2014, 22:00, ORF III
„Silentium“
Krimisatire / Romanverfilmung
Ö 2004
Länge: 110 min
Regie: Wolfgang Murnberger
Cast: Josef Hader, Simon Schwarz, Joachim Król, Maria Köstlinger, Udo Samel, Luka Omoto, Anne Bennent, Herr Hermes (als Erzähler)
 
Jetzt ist schon wieder was passiert! Simon Brenner arbeitet nach den aufwühlenden Ereignissen in „Komm, süßer Tod“ als Kaufhausdetektiv in Salzburg. Als er eine Kundin beim Ladendiebstahl erwischt, hat das nur für ihn Konsequenzen: Er wird fristlos entlassen. Wenig später entpuppt sich aber gerade jene diebische Dame als Auftraggeberin für den desillusionierten Ex-Polizisten und Ex-Sanitäter. Konstanze Dornhelm (Maria Köstlinger) ist die Tochter des Salzburger Festspielpräsidenten und trauert um ihren Gatten Gottlieb, der sich in den Tod gestürzt haben soll, nachdem er den Erzbischof von Salzburg beschuldigt hat, ihn viele Jahre zuvor im Knabenkonvikt sexuell belästigt zu haben. Auf Bitten der Witwe schleust sich Brenner in das Konvikt ein, um Beweise für ein Mordkomplott gegen Gottlieb Dornhelm zu sammeln. Bei seinen Ermittlungen findet er bald Unterstützung von seinem ehemaligen Kreuzretter-Kollegen Berti (Simon Schwarz). Nach und nach offenbaren sich den beiden dunkle Abgründe hinter den Mauern des Konvikts und den Kulissen der Salzburger Festspiele…
 
Freunde harmloser Kost seien hier gewarnt: „Silentium“ ist sicher nichts für zarte Gemüter! Weniger wegen seiner ungeschönten Gewaltszenen, als aufgrund seiner schonungslosen psychischen Komponente. Der Film geizt nicht mit schwarzem Humor, bei dem einem das Lachen auch manchmal im Hals stecken bleibt. Auf tragikomisch-groteske Weise zeichnet Wolfgang Murnberger ein düsteres Bild der Gesellschaft und spart nicht an bitterbösen Seitenhieben auf die katholische Kirche und die Salzburger Festspiele. Das schmucklose Ende ist verstörend, weil realitätsnah.
Wie bereits in „Komm, süßer Tod“ erweist sich Josef Hader als perfekte Besetzung für den lakonischen Anti-Helden Josef Brenner. Simon Schwarz wiederum brilliert als Brenners disparater Sidekick Berti. In Nebenrollen glänzen einige bekannte Gesichter wie z.B. Dirk Stermann oder Christoph Schliengesief. Weiters zu sehen sind der Schauspieler Herbert Fux († 2007) und der Kabarettist Peter Traxler (alias „Muckenstruntz“; † 2011). Wie bei allen Brenner-Filmen rundet Herr Hermes als Erzähler die gelungene Besetzung ab.
„Silentium“ ist nach „Komm, süßer Tod“ (2000) die zweite Verfilmung eines Romans von Wolf Haas – der auch einen Gastauftritt hat – rund um den abgehalfterten Ermittler Josef Brenner. Weiters feierte im Jahre 2009 der dritte Film aus der Reihe – „Der Knochenmann“ – bei der 59. Berlinale (Internationale Filmfestspiele Berlin) seine Weltpremiere.
Die vierte Verfilmung eines der mittlerweile sieben Brenner-Krimiromane ist bereits voll im Gange:

In „Das ewige Leben“ sucht Josef Brenner niemand Geringeren als seinen eigenen Mörder!
 
Fazit: Einer der besten österreichischen Filme! Hochachtung!
 
[mh]
 
Infos zu dem kommenden Brenner-Film „Das ewige Leben“:
 
http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/kultur/3518122/brenner-kehrt-heim.story
http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/3573339/drehstart-fuer-ewige-leben-graz.story
 
Trailer zu „Silentium“:
 

 

Der Soundtrack stammt wie bei allen Brenner-Filmen von der österreichischen Band Sofa Surfers.

 

http://www.youtube.com/watch?v=bmGB2mQFgdA

Film April: Soldate Jeannette

SA 05.April - Soldate Jeannette
Beginn: 19:30
Eintritt: Erw. 6 EUR
Kinder 4 EUR (unter 14 Jahre)
Ermäßigt 5 EUR (Präsenzdiener, Studenten, Pensionisten)
20min vorher sind die Türen geöffnet

>> Platzreservierung <<
Bei Fragen: info@lichtspielegerungs.at oder 0664 8189177

 

Diese österreichische Produktion von Regisseur Daniel Hoesel erzählt über das Leben zweier Frauen (Fanni und Anna), die beide aud ihre individuelle Art und Weise in einem von Geld dominierten Umfeld gegen die gesellschaftlichen Zwängen ankämpfen. Anders als der Titel vermuten lässt, geht es in diesem Film nicht um Krieg, sondern darum, dass die zwei Protagonistinnen ihren Status so nicht akzeptieren und sich dagegen auflehnen.

 

Filmtipp der Woche: "Little Miss Sunshine"

Dienstag, 4. März 2014, 20:15, Super RTL
„Little Miss Sunshine“
Tragikomödie
USA 2006

Regie: Jonathan Dayton und Valeri Faris
Cast: Abigail Breslin, Greg Kinnear, Toni Collette, Paul Dano, Steve Carell, Alan Arkin, Bryan Cranston uvm.

 

Ein Roadmovie der besonderen Art erwartet dich am Dienstag im Fernsehen. Eine schräge Satire die die Überzeugung zu gewinnen in einer sarkastischen Art und Weise zeigt.

 

Als die kleine Olive die Wahl zur Miss Sunshine gewinnt, fahren die Eltern mit ihr einer schrägen Partie zu den nationalen Ausscheidung in Los Angeles. Gemeinsam fahren Sie mit einem alten, gelbe VW Bus los und erleben viele Dinge die nicht passieren sollten.

Es werden nicht die typischen Problemchen einer Familie behandelt sondern eher unerwartete Momente und wie man damit umgeht. Der Film animiert zu lachen, nachzudenken und zu staunen ... 

 

Fazit: Viele Facetten, Wendungen und amünsante Handlung!

 

Anmerkung: Etliche Nominierungen für Oscar, Golden Globe Award und zahlreiche Preise räumte dieser Streifen ab.

 

 

Alternativ für Freunde von Actionfilmen: "96 Hours" auf VOX 6.3 um 22:20

Filmtipp der Woche: "Inception"

Donnerstag, 30. Jänner 2014, 20:15, ORFeins
„Inception“
Science Fiction / Thriller
USA / UK 2010
Länge: 148 min
Regie: Christopher Nolan
Cast: Leonardo DiCaprio, Joseph Gordon-Levitt, Ken Watanabe, Cillian Murphy, Ellen Page, Tom Hardy, Dileep Rao, Marion Cotillard, Michael Caine, Tom Berenger, Pete Postlethwaite, Lukas Haas, Talulah Riley
 
Durch modernste Technik („Traum-Sharing“) ist es möglich, das Unterbewusstsein schlafender Personen aneinanderzukoppeln. Dominick Cobb (Leonardo DiCaprio) ist Experte für sogenannte Extractions, in denen er und sein Team gegen Bezahlung in künstlich erschaffenen Traumwelten Informationen aus dem Unterbewusstsein einer Zielperson „stehlen“. Nach einem missglückten Auftrag bietet ausgerechnet die Zielperson jener Mission (Ken Watanabe als japanischer Geschäftsmann Saito) Dom Cobb einen Handel vor: Dom kann nicht in die USA zu seinen Kindern zurückkehren, da man ihn dort des Mordes beschuldigt. Falls es ihm gelingen sollte in den Verstand von Saitos Geschäftsrivalen Robert Fischer (Cillian Murphy) einen Gedanken einzupflanzen (= Inception), sorgt Saito dafür dass die Anklage gegen Cobb fallen gelassen wird. Nachdem er ein begabtes Team zusammengestellt hat (Joseph Gordon-Levitt, Ellen Page, Tom Hardy, Dileep Rao), begibt sich Cobb auf eine gefährliche Mission, in der es mehrere Traumlevels zu bewältigen gibt. Während das Team immer tiefer und tiefer in den Verstand von Robert Fischer eindringt, wird die Mission zunehmend von Cobbs Gattin Mal (Marion Cotillard) gestört – jene Frau, für deren Tod Dom Cobb verantwortlich gemacht wird.
 
Mit „Inception“ gelang dem außergewöhnlichen Regisseur Christopher Nolan ein sowohl revolutionärer als auch hochkomplexer Film, der gekonnt die Grenzen zwischen Realität und Traum verschwimmen lässt und den Zuseher auf eine schlichtweg atemberaubende Reise entführt. Die spektakulären visuellen Effekte setzen neue Maßstäbe. Nolan spielt hierbei genüsslich mit paradoxen Phänomenen und der Aufhebung physikalischer Gesetze. Selbst die Zeit dient in „Inception“ als Instrument für Nolans visionäre Überlegungen. Für die treffliche musikalische Untermalung engagierte der Regisseur – wie in vielen seiner Filme zuvor – den deutschen Komponisten Hans Zimmer. Auch im dezent portionierten subtilen Humor ist deutlich die Handschrift Christopher Nolans zu erkennen. Die verschachtelte und bis in die kleinsten Details ausgefeilte Handlung fordert vom Zuschauer ein nicht unbeträchtliches Maß an Fantasie und Konzentration. Die Bezeichnung „Meisterwerk“ versteht sich hier von selbst. Mehrere Auszeichnungen (darunter 4 Oscars) und ein überragendes Einspielergebnis von 825 Millionen Dollar geben dem Autor dieser Zeilen Recht.
 
Fazit: Traumhaft!
 
Erwähnenswert: „Inception“ ist einer der letzten Filme des begabten britischen Schauspielers
Pete Postlethwaite († 2011).
 
Anmerkung: Weiter unten ist eine Rezeption von „The Prestige“ zu finden,
ebenfalls ein sensationeller Film von Christopher Nolan.
 
[mh]
 
Trailer zu „Inception“:
 

 

Trailer zu „Interstellar“, dem kommenden Film von Christopher Nolan:

 

Filmtipp der Woche: "The Big Lebowski"

Dienstag, 21. Jänner, 20:15, Puls4
„The Big Lebowski"
Komödie
USA/GB 1998
Regie: Coen Brothers
mit: Jeff Bridges, John Goodman, Julianne Moore
 

Ein sagenhafter Streifen von den Coen Brüdern mit einer ordentlichen Portion an schwarzem Humor und Action. Eine wunderbare Hommage an Film noir aus den 30/40 Jahren.

 

Der lässige Hippie Jeff Lebowski wird von zwei Ganoven mit einem gleichnamigen Multimillionär verwechselt. Von da an ist es aus mit seinem ruhigen Dasein zwischen Bett und Bowling-Bahn. Nachdem man ihm den Kopf ins Klo gesteckt und seinen Teppich bepisst hat, gerät er in einen Entführungsfall, lässt sich dazu überreden, das Lösegeld zu überbringen – und hat plötzlich jede Menge Schwierigkeiten ...

 

Zweiter Tipp: "Die etwas anderen Cops" am Donnerstag um 20:15 auf Pro7

2014: Jahr der Filmfortsetzungen

Die Filmindustrie beschert uns im Jahr 2014 mit etlichen Filmfortsetzungen die vielversprechend wirken. Hier ist ein Liste mit den geplanten Fortsetzung mit Link zum Trailer.

300: Rise Of An Empire

Kinostart: 06.03.2014

Anchorman - Die Legende kehrt zurück

Kinostart: 30.01.2014

X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

Kinostar: 22.05.2014

Die Tribute von Panem 3 - Flammender Zorn (Teil 1)

Kinostart: 27.11.2014

Transformers 4: Ära des Untergangs

Kinostart: 17.07.2014

The Expendables 3

Kinostart: 21.08.2014

Paranormal Activity 5

Kinostart: 23.10.2014

Der Hobbit: Hin und zurück

Kinostart: 17.12.2014

Drachenzähmen leicht gemacht 2

Kinostart: 24.07.2014

The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro

Kinostart : 17.04.2014

22 Jump Street

Kinostart: 21.08.2014

Planet der Affen: Revolution

Kinostart: 07.08.2014

Sin City 2: A Dame to Kill For

Kinostart: 18.09.2014

Rio 2 - Dschungelfieber

Kinostart: 03.04.2014

Die Muppets 2: Muppets - Most Wanted

Kinostart: 01.05.2014

Dumm und Dümmer 2

Kinostart: 13.11.2014

Planes 2 - Immer im Einsatz

Kinostart: 14.08.2014

Nachts im Museum 3

Kinostart: 25.12.2014